Home
Über mich
Historische Romane
Heitere Frauenromane
E-Books gut & günstig
Young History
Wilde Zeiten
Lesefutter für Girls
Anthologien
Kontakt
Gästebuch




Träume bleiben immer jung
 
Als Schriftstellerin von erotischen Liebesromanen ist Angie Winter ziemlich erfolgreich. Nur leider liegt ihr eigenes Liebesleben brach, nachdem sich langsam die berühmten Wechseljahrbeschwerden bemerkbar machen. Dabei würde ihre flotte Vermieterin Hilla sie nur zu gern mit einem der älteren Herren aus ihrem Café verkuppeln, denn für die ist sie ja noch ein junger Hüpfer!
Aber so wenig sich Angie schon zu den Senioren zählt - zu den jungen Leuten gehört sie definitiv auch nicht mehr. Als Hilla ganz überraschend verreist, überträgt sie Angie die Verantwortung für ihr Café. Gemeinsam mit ihrem 17-jährigen Sohn und seinen begeisterten Freunden beschließt sie, das Café von Grund auf umzugestalten. Nun muss Angie zwischen den flotten Senioren und den hippen Jugendlichen vermitteln. Und dann taucht da auch noch der attraktive Matthias auf, der Angie ganz durcheinander bringt. Hitzewallungen sind da vorprogrammiert...

Eine leichte, heitere Liebesgeschichte inmitten von sanften Dünen


Aus den Rezensionen bei Weltbild:

"Der Roman ist witzig, humorvoll und "real" geschrieben. Jede Frau in diesem Alter weiß, wovon die Autorin schreibt:-)"

"Von Anfang an beschreibt Martina Sahler die Personen so lebensnah und doch so witzig, dass man ihnen gerne auf ihren unterschiedlichen Wegen folgt. Das Buch scheint genau für Frauen im Alter der Hitzewallungen geschrieben zu sein. Aber nicht, um sie zu deprimieren, sondern um sie mit Witz, Humor und Augenzwinkern zu unterhalten."

"Dieser Roman hat mich von der ersten Sekunde an gefesselt. Ich konnte zwischendurch kaum etwas anderes machen... Spannender und lebendiger kann man eine moderne Geschichte nicht verpacken. Der Roman mit den geschilderten Schicksalen ist an sich fiktiv, doch könnte es uns jederzeit genauso ergehen. Ich bewundere den Schreibstil von Martina Sahler sehr - authentisch, direkt und gleichzeitig einfühlsam. Martina Sahler versteht es meisterhaft, unterschiedlichste Charaktere und deren Entwicklungsgeschichte zu beschreiben, ohne dabei einseitig und klischeehaft zu werden oder für die "Netten" Partei zu ergreifen und die "Bösen" zu bestrafen. Jede Persönlichkeit wird auf empathische, verständnisvolle Weise gezeichnet - aber ohne Sentimentalität. Sprachlich sehr gut umgesetzt und wunderschön zu lesen. Literaturpsychologie vom Feinsten! Sehr beeindruckend!"